Videosupervision motiviert durch Blick auf gelungene Momente

Videosupervision motiviert durch Blick auf gelungene Momente
325,00 €

Plätze verfügbar

  • SE-255
Nichts motiviert mehr als positives Feedback: Videosupervision hält flüchtige Momente fest und... mehr
Videosupervision motiviert durch Blick auf gelungene Momente

Nichts motiviert mehr als positives Feedback: Videosupervision hält flüchtige Momente fest und ermöglicht damit, eine Interaktion zwischen Fachkraft und Kind nachzuerleben und zu reflektieren. Der Blickkontakt, eine ermutigende Mimik oder begleitende Gestik, das sprachförderliche Sprachangebot werden so in ihrer positiven Wirkung auf das Kind sichtbar. Dabei sind die Vorbehalte und Ängste der Fachkräfte oft groß, wenn die Videosupervision ins Team eingeführt werden soll.

In dieser dreitägigen Fortbildung für Sprachexpert*innen, Leitungskräfte und Fachberatungen werden die fachlichen Grundlagen zum Einsatz der Videosupervision vermittelt. An Bespielvideos erproben die Teilnehmer*innen im Seminar, einander positive Rückmeldung zu sprachförderlichen Verhaltensweisen und -strategien zu geben.

Wichtiger Bestandteil des Coachings ist es, Videosequenzen zur eigenen pädagogischen Praxis aufzunehmen und im Kurs zu reflektieren. Videosupervision wird dabei in Kleingruppen sowie in der Seminargruppe angeboten. Gestaltet wird die Videosupervision in Anlehnung an die Methode des Heidelberger Interaktionstrainings für pädagogische Fachkräfte (HIT). Die Teilnehmer*innen entwickeln Beobachtungskriterien passend zum Fach- und Handlungswissen, das das jeweilige Team erwerben oder vertiefen soll.

Bevor Feedback durch Videosupervision ins Team eingeführt wird, empfiehlt es sich zunächst eine Feedback-Kultur aufzubauen. Praxisnahe Methoden hierzu werden vorgestellt. In Übungen reflektieren die Teilnehmer*innen das eigene Verhalten beim Feedback-Geben und -Nehmen.

Die Methoden-Fortbildung eignet sich als Ergänzung zu inhaltlichen Multiplikator*innen-Schulungen im Bereich der alltagsintegrierten Sprachbildung und Sprachförderung, (z. B. Bundesprojekt „Sprachkitas“, „Kolibri“ in Baden Württemberg, „Mit Kindern im Gespräch“ in Rheinland-Pfalz). Als besonders günstig für die Einführung der Methode im Team hat sich die gemeinsame Teilnahme von Leitung und Sprachexpert*in erwiesen.

Welches Wissen und welche Kompetenzen erwerben Sie in dieser Fortbildung?

  • fachliche Grundlagen zu Feedback-Methoden
  • eigenes Feedback-Verhalten reflektieren und erweitern
  • Anwendung von Methoden zur Einführung einer Feedback-Kultur im Team
  • fachliche Grundlagen zur Videosupervision
  • sammeln von Erfahrungen mit der Videosupervision in der Klein- und der Großgruppe
  • Entwicklung von Beobachtungskriterien für die Videosupervision
  • Erkennen, welches Fachwissen das Team ergänzend benötigt
  • Einführung der Videosupervision im Team

 

Ergänzend können Sie Teamschulungen zur Vertiefung fachlicher Inhalte bei uns buchen:

 

Referent*innen: Brigitte Degitz
Zielgruppe: Leitungskräfte aus Krippe und Kindergarten, Sprachfachkräfte und Fachberatungen

Veranstaltungsort: ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg, Kaiserstraße 36, 69115 Heidelberg

Weiterführende Links:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Videosupervision motiviert durch Blick auf gelungene Momente"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sprachbeobachtung in Krippe und Kindergarten: Grundlagenseminar Sprachbeobachtung in Krippe und Kindergarten: Grundlagenseminar
Grdl.n: Beobachtung, Dokumentation; Überblick: Methoden, Verf.
250,00 €
Schlafen in der Kinderkrippe Schlafen in der Kinderkrippe
Gestaltung der Schlafsituation im päd. Alltag
160,00 €
Basisseminar I: Entwicklung 0- bis 3-jähriger Kinder beobachten und dokumentieren Basisseminar I: Entwicklung 0- bis 3-jähriger Kinder beobachten und dokumentieren
Grundwissen, Beziehung Fachkraft-Kind, Konfliktsituationen, System Familie
235,00 €
Sprachverständnis und -störungen bei Kindern III: Intervention Sprachverständnis und -störungen bei Kindern III: Intervention
Maßnahmen, Kooperation Eltern, Unterstützung im Alltag
250,00 €
Spracherwerb bei Kindern mit Fluchterfahrung Spracherwerb bei Kindern mit Fluchterfahrung
alltagsintegrierte Sprachförderung, lautsprachunterstützende Gebärden
140,00 €
Körperliche und motorische Entwicklung in den ersten drei Lebensjahren Körperliche und motorische Entwicklung in den ersten drei Lebensjahren
Grdl.n, Auffälligkeiten, Früherkennung, Förderung
240,00 €
Inklusion: Grundlagen, Anforderungen und Praxistransfer in die Kita Inklusion: Grundlagen, Anforderungen und Praxistransfer in die Kita
Inklusionsverständnis, Heterogenität, Rollenverständnis, Index f. Inklusion
435,00 €
Inklusion von Kindern mit besonderen Bedürfnissen Inklusion von Kindern mit besonderen Bedürfnissen
Ursachen, Symptome, indiv. Fähigkeiten, Teamprozesse
150,00 €
ISF+: Heidelberger Interaktionstraining – HIT Kiga ISF+: Heidelberger Interaktionstraining – HIT Kiga
Grundlagen, responsiver Interaktionsstil, Bilderbuchbetrachtung
370,00 €
Stottern bei Kindern Stottern bei Kindern
Basiswissen, Umgang mit Betroffenen, Elternberatung
60,00 €
Spiel- und Denkentwicklung in den ersten drei Lebensjahren Spiel- und Denkentwicklung in den ersten drei Lebensjahren
Entwicklung, Risiken, Förderung
150,00 €
Schüchterne Kinder im Kita-Alltag verstehen und unterstützen Schüchterne Kinder im Kita-Alltag verstehen und unterstützen
eigene Haltung, Ursachen, Auslöser, Ermutigung
140,00 €
Heidelberger Elterntraining Globale Entwicklungsstörung HET GES Heidelberger Elterntraining Globale Entwicklungsstörung HET GES
Aufbaumodul; wesentl. Bausteine, Durchf. als Wochendworkshop
250,00 €
Bindung als Voraussetzung von Bildung Bindung als Voraussetzung von Bildung
Allg.es, Auswirkungen, Diagnostik, Therapie
140,00 €
Zuletzt angesehen