Aufbaumodul 3 - Mit Leitungskompetenz und Fachwissen erfolgreich führen
Leitungen Wahlmodul 3: Online: Do. 21.09.2023, 09.00 - 16.00 Uhr (8 UE) , Online: Fr. 22.09.2023, 09.00 - 16.00 Uhr (8 UE)
Aufbaumodul zur Wahl 3: Gedächtnis und Aufmerksamkeit, lösungsorientierte FührungskommunikationTermin: 21.09.und 22.09.2023 Online 09:00 - 16:00Das Gedächtnis hat eine entscheidende Schlüsselfunktion in der kognitiven und sprachlichen Entwicklung. Wir zeigen Ihnen Methoden, mit denen Sie Gedächtnisleistungen bei Kindern einschätzen können. Lässt sich  Gedächtnis verbessern? Wir erweitern Ihre Fähigkeiten, Kindern mit Unruhe und verkürzter Aufmerksamkeit zu helfen. Dabei ist die Selbststeuerung ein wichtiges Thema. Kinder zeigen uns ihre Gefühle. Emotionen sind in der Kita erwünscht. Wir unterstützen sie dabei, indem wir Gefühle benennen und beschreiben. In diesem Modul bearbeiten wir das Thema „lösungsorientierte Führungskommunikation“. Über Probleme reden – wie kann das gehen? Wir zeigen Ihnen Spielregeln für eine lösungsorientierte Alltagskommunikation. Welche Kompetenzen erwerben Sie in dieser Fortbildung? •              Die wichtige Rolle des Arbeitsgedächtnis für Sprache und Wissen •              Einschätzung und Unterstützung von Gedächtnisleistungen •              Aufmerksamkeit, Unruhe und Impulsivität •              Gefühle und Emotionen •              Lösungsorientierte Führungskommunikation  Referent*in: Anne Groschwald, Dr. Henning Rosenkötter Zielgruppe: Leitungskräfte aus Krippe und Kindergarten  

280,00 €
Dortmunder Mutismus-Therapie (DortMuT): Kinder & Jugendliche
Dortmunder Mutismus-Therapie (DortMuT): Kinder & Jugendliche: Online: Do. 21.09.2023, 09.00 - 16.30 Uhr • Fr. 22.09.2023, 09.00 - 16.30 Uhr (16 UE)
Die Arbeit mit selektiv mutistischen Kindern ist seit vielen Jahren der zentrale Therapie- und Forschungsschwerpunkt im Sprachtherapeutischen Ambulatorium der Technischen Universität Dortmund. Beratungs- und Therapieanfragen von Familien mutistischer Kinder erfolgen deutschlandweit. In dieser Fortbildung wird der therapeutische Ansatz „DortMuT“ (Dortmunder Mutismus-Therapie) vorgestellt, der auf dem Konzept von Katz-Bernstein für schweigende Kinder und Jugendliche basiert. Wesentliche Aspekte der Fortbildung: Fachliche Grundlagen zum selektiven Mutismus Gestaltung von Erstkontakten mit selektiv mutistischen Kindern und Jugendlichen Beratung von Eltern, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Vernetzung Zugänge im sprachtherapeutischen Kontext, unter anderem: Konzept des Safe Place und Transferaufgaben Arbeit mit Handpuppen, Symbol- und Rollenspiel als therapeutische Intervention verhaltenstherapeutische Elemente: Verhandlungen und Verträge Die Arbeit mit Betroffenen wird anhand vielfältiger Videobeispiele veranschaulicht. Gerne können Fallbeispiele von Teilnehmer*innen eingebracht werden. Aufbauend auf das Basisseminar bieten wir am ZEL zudem jährlich wechselnde Vertiefungsseminare an. Teil der zertifizierten Weiterbildung Sprach-, Sprech-, Kommunikationsstörungen bei Kindern/Jugendlichen.   Referent*in: Kerstin BahrfeckZielgruppe: Fachpersonen aus den Bereichen Sprachtherapie, Logopädie, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Heilpädagogik und Ergotherapie sowie Ärzt*innen Veranstaltungsort: ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen, Heidelberg, Kaiserstraße 36, 69115 Heidelberg

290,00 €